Produkt Innovation
2011
Industriedesign / Produktdesign

Türdrücker

Kombination von Türdrücker und Abdeckung

Auf der Suche nach einer neuen Designsprache für einen Türdrücker hat die Auseinandersetzung mit hunderten von bestehenden Modellen vor allem Eines gezeigt:

  • Wir wollen mehr Ruhe in den Raum bringen.
  • Wir wollen die Türe zu einem integrativen und zugleich interaktiven Element machen.
  • Wir wollen Industrialisierung mit Technik und Individualität verbinden.
  • Wir wollen Sinnlichkeit als haptisches sowie visuelles Erlebnis erreichen.
  • Wir wollen mehr Ruhe in den Raum bringen

Das neue Produkt verbindet Rosette und Griff in Form eines neuen, einheitlichen Design. Eine Reduzierung der Abfolge der verschiedenen Ebenen im Schnitt sowie in der Ansicht ( Türblatt / Rosette / Drückerhals / Griff ) wurde angestrebt. Die Rosette wird nicht mehr als einzelnes, notwendiges Element empfunden, sondern integriert sich perfekt in den Drückerhals. Alles Überflüssige, das Auge ablenkende, wurde weggelassen. Die Türe zu einem integrativen und zugleich interaktiven Element machen. Es bietet die Möglichkeit, sich auf die Sprache seiner Türe einzulassen. Jede Holzoberfläche kann in die Frontfläche mühelos eingelassen werden und kann sich somit nahtlos einfügen und einen Dialog eingehen. Die einfache, auf das Wesentliche reduzierte Form ermöglicht eine einfache, industrielle Fertigung des Türdrückers. Diese Einfachheit ermöglicht es uns auch, problemlos ein Zylinderschloss zu integrieren, einen Magnetpunkt für eine Magnetocard, eine individuelle, digitale Fingerprintkontrolle, einen Signalpunkt für Anzeigen für „Offen oder Besetzt“, Leuchtdioden für Fluchttüren, Nummerierungen von Hotelzimmern, etc. Eine Fülle von neuen Möglichkeiten im Designausdruck. Jedes nur erdenkliche Material kann in der Frontfläche als Intarsie eingelassen werden. Denkbar sind alle Arten von Metallen über emailliertes Glas, Tapete, farbiger Kunststoff, Linoleum etc. in Kombination mit Prägedruck, Leuchtdioden etc. Der Imagination sind keine Grenzen gesetzt. Das ganze Produkt reduziert sich nicht nur auf einen Handgriff, der sich als funktionales und appliziertes Element der Türe versteht. Dieser Türgriff soll mit dem Raum interagieren wie auch mit seinem Benutzer, im Moment des Betretens des Raumes. Er bietet die Möglichkeit und Platz für eine Imagestärkung durch Corporate Design, Corporate Communication oder Corporate Philosophy für Firmen, Versicherungen, Spitäler, Hotels, private Villen etc.

Produkt Innovation
2011
Industriedesign / Produktdesign

Türdrücker

Kombination von Türdrücker und Abdeckung

Auf der Suche nach einer neuen Designsprache für einen Türdrücker hat die Auseinandersetzung mit hunderten von bestehenden Modellen vor allem Eines gezeigt:

  • Wir wollen mehr Ruhe in den Raum bringen.
  • Wir wollen die Türe zu einem integrativen und zugleich interaktiven Element machen.
  • Wir wollen Industrialisierung mit Technik und Individualität verbinden.
  • Wir wollen Sinnlichkeit als haptisches sowie visuelles Erlebnis erreichen.
  • Wir wollen mehr Ruhe in den Raum bringen

Das neue Produkt verbindet Rosette und Griff in Form eines neuen, einheitlichen Design. Eine Reduzierung der Abfolge der verschiedenen Ebenen im Schnitt sowie in der Ansicht ( Türblatt / Rosette / Drückerhals / Griff ) wurde angestrebt. Die Rosette wird nicht mehr als einzelnes, notwendiges Element empfunden, sondern integriert sich perfekt in den Drückerhals. Alles Überflüssige, das Auge ablenkende, wurde weggelassen. Die Türe zu einem integrativen und zugleich interaktiven Element machen. Es bietet die Möglichkeit, sich auf die Sprache seiner Türe einzulassen. Jede Holzoberfläche kann in die Frontfläche mühelos eingelassen werden und kann sich somit nahtlos einfügen und einen Dialog eingehen. Die einfache, auf das Wesentliche reduzierte Form ermöglicht eine einfache, industrielle Fertigung des Türdrückers. Diese Einfachheit ermöglicht es uns auch, problemlos ein Zylinderschloss zu integrieren, einen Magnetpunkt für eine Magnetocard, eine individuelle, digitale Fingerprintkontrolle, einen Signalpunkt für Anzeigen für „Offen oder Besetzt“, Leuchtdioden für Fluchttüren, Nummerierungen von Hotelzimmern, etc. Eine Fülle von neuen Möglichkeiten im Designausdruck. Jedes nur erdenkliche Material kann in der Frontfläche als Intarsie eingelassen werden. Denkbar sind alle Arten von Metallen über emailliertes Glas, Tapete, farbiger Kunststoff, Linoleum etc. in Kombination mit Prägedruck, Leuchtdioden etc. Der Imagination sind keine Grenzen gesetzt. Das ganze Produkt reduziert sich nicht nur auf einen Handgriff, der sich als funktionales und appliziertes Element der Türe versteht. Dieser Türgriff soll mit dem Raum interagieren wie auch mit seinem Benutzer, im Moment des Betretens des Raumes. Er bietet die Möglichkeit und Platz für eine Imagestärkung durch Corporate Design, Corporate Communication oder Corporate Philosophy für Firmen, Versicherungen, Spitäler, Hotels, private Villen etc.

Alle Projekte

Bico-Header-Susten-Björn-Ischi

Boxspringbett Susten

2019

Bico-Simplon-Head-Björn-Ischi

Boxspringbett Simplon

2019

content-designerssaturday2018-bigla-office-björn-ischi-004

Exhibition Design Bigla Office

2018

content-designerssaturday2018-raumundwohnen-björn-ischi-000

Exhibition Design designers‘ saturday 2018

2018

Bigla_Office_Fruchtschale

Fruchtschale

2018

content-CBO-björn-ischi-007

Collection Bundesordner

2018

content-School-workplace-björn-ischi-header

School Workplace

2018

front-bjoern-ischi-beton-table

Beton Table scambio

2017

content-sway-bench-blunic-bjoern-ischi-000

Sway Bench

2016

content-silent-hoo-bjoern-ischi-maade-004

Sideboard Silent Hoo

2016

front-silent-boo-bjoern-ischi

Sideboard Silent Boo

2016

content-lounge-collection-maade-bjoern-ischi-004

Lounge Collection M3005

2016

front-franke-raumwelten-bjoern-ischi

Swissbau Raumwelten 2016

2016

front-table-m3007-bjoern-ischi

Table Collection M3007

2015

front-lounge-chair-bjoern-ischi

Lounge Chair M3005

2015

front-die-post-yellowcube-bjoern-ischi

Yellow Cube

2015

front-salz-pfeffer-bjoern-ischi

Salz und Pfeffer Set

2015

front-bottine-bjoern-ischi

Bottine

2015

content-news-a-design-bjoern-ischi-01

front-bigla-serviertablett-bjoern-ischi

bigla Serviertablett

2015

front-designers-saturday-szenografie-bjoern-ischi

designers‘ saturday 2014

2014

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

E Post Office

2014

front-raumkueche-bjoern-ischi

Raumküche

2014

content-die-mobiliar-wasserkaraffe-bjoern-ischi-001

Wasserkaraffe

2014

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Curling Table

2014

content-kitchen-freaks-bjoern-ischi-002

Kitchen freaks

2014

front-fondue-bjoern-ischi

Fondue-Set

2014

front-chacheli-bjoern-ischi

Chacheli

2014

front-maade-bjoern-ischi

Designlabel maade Berner Design

2014

front-rocking-cow-bjoern-ischi

Rocking cow

2013

front-floor-chair-bjoern-ischi

Floor Chair

2013

front-coffee-bowl-bjoern-ischi

Coffee Bowl

2013

front-vinyl-lamp-bjoern-ischi

Vinyl Lamp

2012

content-migros-bjoern-ischi-003

M Chair

2012

front-shade-lamp-bjoern-ischi

Shade Lamp

2012

front-tuerdruecker-bjoern-ischi

Türdrücker

2011

front-bone-chair-bjoern-ischi

bOne Chair

2011